Donnerstag, 30. April 2009

Bei Licht betrachtet...



... hab ich 50 % meiner Arbeit der letzten Tage hinbekommen.
50 % sind explodiert bzw. im Fall des linken Gefäßes, gerissen.
Das nennt man Erfahrungen sammeln.

Kommentare:

  1. Och, siehs mal so.
    50% sind was geworden, der Rest wollt halt nicht...

    AntwortenLöschen
  2. Eben, wie ich schon schrieb: Erfahrungen.
    Ich töpfer ja erst 1 Jahr und 4 Monate. Dafür ist das schon ganz in Ordnung.

    AntwortenLöschen
  3. Zu schnell getrocknet? Da ist mir das nämlich auch schon passiert...

    Aber das "Überlebende" sieht toll aus!

    :hug:

    AntwortenLöschen
  4. Möglicherweise noch nicht durchgetrocknet.
    Ich sollte, ich sollte.... nicht so ungeduldig sein.
    Aber danke fürs Kompliment. Bin auch zufrieden mit meiner Dreh- und Abdreharbeit.
    Mal ernsthaft, es sieht schlimmer aus, als es sich anfühlt. Der erste Schreck ist überwunden, und nun muss ich es besser machen. :)

    AntwortenLöschen
  5. Es ist schade um die zerbrochenen Teile. Aber die Töpfe die es geschafft haben , sind wirklich wunderschön geworden.

    AntwortenLöschen
  6. ..ich töpfer seit der 7.Klasse (oh Gott, ich bin so alt!), und trotzdem sind mir die letzten Drachen um die Ohren geflogen.
    :(

    Gratulation :))

    AntwortenLöschen
  7. @Comicfreak:

    6. Klasse -ätsch! ;-D

    ...allerdings total aus der Übung. Und zum Drehen stelle ich mich zu deppert an... :-/

    AntwortenLöschen
  8. Oh, fliegende Drachen?! Um die Ohren?! Sind das die kleinen Meckerdrachen gewesen, die im Sumpf wohnen und gern mal explodieren? Wahrscheinlich hatte sich einer in meiner Drehscheibe versteckt.
    Und was sind das für tolle Schulen, wo man in der 6. oder 7. Klasse schon töpfern lernt?
    Ich musste häkeln und nähen... :(

    AntwortenLöschen
  9. ..häkeln und nähen waren in der 5. und 6. Klasse dran, danach wurde TG (textiles Gestalten) von BK (Bildende Kunst) abgelöst, was zu malen, bildhauern, pappmacheematschen und eben töpfern führte.

    Ab der 8. Klasse leitete ich dann die Töpfer-AG und hatte einen eigenen Schlüssel zum Töpferraum!!
    *protz*

    :))

    AntwortenLöschen
  10. Und bei uns war es ab der 6. Klasse ein Wahlfach - bis einschließlich 9. Klasse.
    Danach gab es nur noch Kurse für die Unterstufe.

    Danach habe ich vom Kunstlehrer (und mir wohlgestimmtem Konrektor in Personalunion) auch die Erlaubnis gekriegt, jederzeit dort zu arbeiten - Schlüssel inklusive...

    Danach habe ich immer wieder mal - je nach verfügbarer Zeit im Beruf - Kurse und Workshops mitgemacht. Im Moment habe ich aber gar keine Zeit für so was *wein*

    AntwortenLöschen
  11. ..äh, simop, ich hab noch Ton und kleine Rhabarberblätter..

    Sonntagmorgen? Oder Samstag, während die Verrückten durch´s Outlet rennen?

    AntwortenLöschen
  12. Outlet muss nicht sein - tolle Idee!!!!! *freu*

    AntwortenLöschen