Freitag, 9. Oktober 2009

Das darf doch nicht wahr sein!

Da kommt frau nichtsahnend und durchgefroren vom Wochenmarkt nach Haus und hat schon wieder Wahlwerbungsmails von der CDU Birkenwerder im Postfach!
Zunächst mal hatte ich mir das ohnehin verbeten.
Und zum zweiten ist das Missbrauch meiner Emailadresse, die ich dem Ortsentwicklungsausschuss der Gemeinde gegeben hatte.
So wird also der Datenschutz hier gehandhabt! Ganz reizend!
Und drittens gehöre ich immer noch gar keiner Partei an!
Sorry gnädige Frau, aber ab sofort werden Sie bei mir als Spam gekennzeichnet.
Da vergeht einem doch glatt die Lust, sich zu engagieren.

Kommentare:

  1. Welcher Datenschutz? Ich streit mich jedesmal mit der Dame vom Amt beim Abrechnen der Kurtaxe. Name, Anzahl, Bundesland - das seh ich ein, aber es hat die Gemeinde nicht die genaue Adresse zu interessieren. Da hörts bei mir definitiv auf-aber jedesmal komm ich mir vor wie ein dummes Kind...
    Pfff-Datenschutz, ich lach mich schlapp...

    AntwortenLöschen
  2. Okay, Datenschutz nicht, dann ist es also der bereits eingeführte Totalüberwachungsstaat.
    Erst ist alles Sch...., was es in der DDR gab, jetzt wird sukzessive alles unter neuen Deckmänteln wieder eingeführt.
    Bei Kinderbetreuung ist das ja auch sinnvoll. Aber bei Überwachung hört der Spaß einfach mal auf.
    Aber leider sind wir, die wir uns über so etwas Gedanken machen, eine kleine Minderheit...

    AntwortenLöschen