Montag, 3. August 2009

Ein bisschen Sommer, ein bisschen Wein




Freunde haben uns übers Wochenende entführt. Wir haben das Weingebiet Saale-Unstrut erkundet, besser gesagt, die dortigen Weine, und das recht intensiv.
Spontan hab ich mich in André Rosé verliebt. Und dabei ist es geblieben, auch wenn es tolle andere Weine gab, aber diese Traube aus dem Jahrgang 2008 vom Weingut Herzer ist das Beste, was mir jemals über die Zunge gelaufen ist.
Und die Begrüßung im Hof der Pension war auch toll.

Kommentare:

  1. Na, liebe Anja, da kommst Du mir an-der-Saale-Geborenen ja richtig nahe... ;-)

    Ach ja, ich melde mich in den nächsten Tage wegen Lavendel, Vanille, Rose und Co... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hach, cool, und kennst Du auch André rosé?

    AntwortenLöschen
  3. Nein, da habe ich noch eine Bildungslücke. Ich kenne nur das Weingebiet, den Wein - und natürlich die Saale auf ihrer ganzen Länge... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Soll eine alte Traube sein, die gerade wieder "in Mode kommt", sacht der Hausmeister von der Pension, in der wir übernachtet haben.
    Ich könnt glatt wieder zur Weintrinkerin werden... aber 12 Euro für eine Buddel ist dann doch ganz schön happig...

    AntwortenLöschen