Freitag, 13. November 2009

Hot Whisky

Der Orthopäde hat gestern mal wieder versucht, mich zur Geduld zu mahnen.
Die Geduld und ich liegen aber diametral auseinander.
Besonders kurz vor den Weihnachtsmärkten.
Tag 4 mit Kopfschmerzen. Aber nun merke ich auch was an den Atemwegen. Die Erkältung des BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) ist nicht an mir vorbeigezogen, trotz Vitaminen und Hot Whisky, ein traditionell irisches Rezept.
Hier das Rezept, es wirkt recht gut, wenn man es direkt bei den ersten Anzeichen einer Erkältung trinkt und sich danach gleich ins Bett legt. Also, abends.
1 Scheibe Zitrone, bio
5-6 getrocknete ganze Nelken, in die Zitronenscheibe stecken
1 Teelöffel Honig
2 cl Whisky (Tullamore Dew ist empfehlenswert)
Alles in einen Becher geben und mit kochendem Wasser übergießen. So heiß wie möglich trinken.
Danach wie gesagt ab ins Bett und schön schwitzen.
Hilft besser als Meditonsin oder Umckaloaba oder Echinacea.
Der Whisky kann übrigens auch durch Rum ersetzt werden. So wie ich das sehe, ist der Alkohol unter anderem dazu da, die Wirkstoffe aus den getrockneten Nelken zu lösen.

Kommentare:

  1. Hallo, tja, was soll ich sagen: ich nehme eigentlich nur dann die Whisky ohne Zustände hahah ;)
    Wünsche Dir eine gute Besserung !

    AntwortenLöschen
  2. Na, willste Dich betrinken oder gesund werden? *g*

    AntwortenLöschen