Montag, 14. September 2009

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung meiner gewaltlosen Kindererziehung

Immer wieder habe ich versucht, meinen rebellierenden pubertierenden Söhnen beizubringen, dass nicht "die Polizei" per se schlecht ist. Ich kenne einige Polizisten, die auch bei der Bereitschaftspolizei waren, persönlich. Liebe, friedliche Menschen, die dies auch auf Demos sind bzw. waren.
Leider gibt es immer wieder Polizisten, die aus der Reihe tanzen.
Wie gestern. Hier:
http://www.ruhrbarone.de/miese-polizeiaktion-am-rand-der-berliner-freiheitsdemo/
oder hier
http://ccc.mirrors.as250.net/fsa09-043-small.avi
Bei Spiegel-Online ist das Video schon nicht mehr zu finden.
Ich bin einfach entsetzt. Das hätte einer meiner Jungs sein können.
Was ich sehr gut finde, sind die Aktionen mit Kameras und die Skandierungen "Wir sind friedlich, was seid Ihr?", das kann ich wenigstens meinen Jungs mitgeben.
Gute Besserung an die Verprügelten. Ich hoffe, dass die Schläger schnell abgestraft werden und die Opfer Schadensersatz bekommen. Danach bitte umfangreiche Psychotherapie für die Polizisten. Solche Menschen dürfen einfach nicht in den Polizeidienst, dafür habe ich kein Verständnis.

Kommentare:

  1. Tjaja, Einheit 22 ist schon letztes Jahr mit erhöhter Gewaltbereitschaft und Nichtherausgabe der Dienstnummern aufgefallen... warum wohl?
    der Radfahrer hat übrigens die Dienstnummer eines der 22er haben wollen, um anzeige zu erstatten und so einem Kumpel helfen zu wollen, der nach einer unfreundlichen Begegnung Marke "Aggro-Zecke trifft Aggro-Schupo" verhaftet wurde.
    ...jedes mal wieder zum kotzen. Ein Glück waren dieses mal genug HD-"Überwachungs"-Kameras dabei... *g*

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe inzwischen gelesen, dass auch der junge Mann mit der blutigen Nase festgenommen wurde, weil er eine Dienstnummer eines Polizeibeamten haben wollte.
    Ey hallo?! Wo sind wir? In China?
    Ich bin fassungslos. Was ist denn jetzt mit dem Fahrradfahrer? Hoffentlich wird er wieder gesund, bei dieser Brutalität sind ja Folgeschäden vorprogrammiert.
    Ich wünsche mir, dass diese Polizisten sofort suspendiert werden! (Ja ich weiß, ich bin naiv) So erreicht der Staat doch tatsächlich, (Achtung, Sarkasmus!) dass mensch nicht mehr demonstrieren geht, denn wer kann sich schon einen wochenlangen Krankenhausaufenthalt leisten nur weil er seine Meinung vertreten möchte.
    Leute, diese "Staatsdiener" werden von unseren Steuern bezahlt! In diesem Staat bezahlen wir noch Geld dafür, dass wir zusammengeschlagen werden dürfen!
    Oh ich bin so unglaublich wütend! Zumal hier ja wieder als Einzeltat dargestellt wird, was bei Demonstrationen schon an der ganz normalen Tagesordnung ist! Ist Benno Ohnesorg schon vergessen? Oder der Erschossene vom G8-Gipfel?

    AntwortenLöschen
  3. Genau das nicht mehr demonstrieren ist mit Sicherheit angestrebt! Steuergeld wird gerne genommen aber keine Kritik.
    Also ich hab mich aufgerappelt und war nach über 30 Jahren in diesem Jahr das erste Mal wieder auf der Straße.
    LG Christine vom Hofladen

    AntwortenLöschen