Mittwoch, 4. März 2009

Die Sache mit der Haftpflichtversicherung

Ich habe heute den 4. Versicherungsschein bekommen. Datiert vom 11.2.09. Der war also tatsächlich 21 Tage unterwegs, krass! Stimmt alles, abgesehen davon, dass ich gern monatlich zahlen wollte statt vierteljährlich. Das will aber offenbar mein Sachbearbeiter nicht.
Merke: Niemals mehr als eine Angelegenheit zur Zeit mit der Versicherung klären. Erst ein Wort korrigieren. Sobald die Korrektur vorliegt, das zweite Wort. Und so weiter. Mit allem anderen scheint man dort überfordert.
So langsam geht mir das am ... vorbei. Ich werd das wieder kündigen, sobald es geht, und bei einer Versicherung abschließen, bei der die Angestellten die deutsche Rechtschreibung beherrschen und von Vorlagen korrekt abschreiben können, so dass der geneigte Kunde nicht vier mal hinterher schreiben muss.
Ich mein, 60 Euro im Monat ist nicht gerade wenig Geld für eine Gewerbehaftpflichtversicherung für eine Person. Da können die sich auch mal ein bisschen anstrengen.

Kommentare:

  1. ..oh, und du wirst dich noch wundern, wie wenig dafür rechtlich zu leisten ist.

    Eigentlich springen die nur ein, wenn ein Kunde seine gekaufte Seife vor deinen Stand wirft und direkt darauf ausrutscht.

    :?

    *knuddel*

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das ist mir schon klar. Es ist nur eine der vielen behördlichen Auflagen, die zu erfüllen sind.
    Für viel Geld.
    Ich hab dafür ganz viel versichert, das mich gar nicht betrifft. Toll, oder?! :/

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, ich muss ja auch für meine viele verschickte Verpackung zahlen-sind ja dann doch so um 50 gebrauchte Kartons-aber ich bezahl das gern nochmal, dem Staat gehts ja so schlecht-kotzen könnt ich. Das ist auch eine dieser hirnrissigen Verordnungen, die kleinen Unternehmern das Leben schwer machen. Also, Cest la vie-wir könnens nicht ändern. Wollen wir schon mal spekulieren, was im nächsten Jahr kommt-bestimmt eine Umweltsteuer auf unsere bei der Arbeit verbrauchte Energie...
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Genau, und dann müssen wir noch unsere Atemzüge zählen und die verbrauchten Kubikmeter Luft bezahlen. Ob man auf dem Land dann mehr zahlen muss, weil die Luft da besser ist?
    Ach "denen" wird noch eine Menge einfallen, womit sie uns das Geld aus der Tasche ziehen können...

    AntwortenLöschen
  5. Nee, Anja, denk mal an die vielen Methangas pupsenden Kühe etc, und erst die ganzen Lebewesen im Wasser-die machen das doch auch...
    Oh Gott, man darf gar nicht weiter drüber nachdenken-die spinnen doch...

    AntwortenLöschen
  6. Verdammt, wir hatten am Wochenende Rinderbraten. Ich bin ein Klimaschwein.

    AntwortenLöschen